Mittwoch, 12. Dezember 2012

Der erste Papst-Twitter ist eine Enttäuschung

Nun ist es also soweit, der Papst twittert. Und er versucht, die Diskussion anzuregen, indem er eine Frage in den Raum stellt. Doch sofort danach beantwortet er sie gleich selber. Also doch keine Diskussion.

Mir ist noch nicht so klar, was die Vatikanisten für eine Strategie verfolgen. Aber gespannt bin ich mal, wie die weltweit grösste Sekte Religionsgemeinschaft das Tool Twitter nutzt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen