Sonntag, 10. Februar 2013

Nochmals Noah...

Wir kennen heute mehr als eine Million Tierarten. Seit Noahs Zeiten dürften einige zusätzliche ausgestorben sein, müssten aber auch auf der Arche vertreten gewesen sein. Ich habe zu wenig mathematische Ambitionen, das auszurechnen, aber gefühlsmässig würd' ich sagen, dass nicht annähernd soviel Tiere auf der Arche Platz hatten, zumal unter den damals lebenden Tieren ja auch einige äusserst wuchtige, heute ausgestorbene Lebewesen gewesen sind.

Einige Tiere dieses Planeten sind stark auf die klimatischen Umstände empfindlich. Befand sich die Arche in einer Multi-Klima-Zone oder war es einfach Glück, die kälteliebenden Tiere ebenso überlebten wie die Hitzetierchen?

Einige Tiere in Noahs Arche standen auf dem Speiseplan anderer ebenfalls anwesender Tiere. Da musste Noah wohl da und dort mehr als nur ein Paar mitnehmen, um die hungrigen Mäuler zu stopfen.

Nach der Sintflut waren alle Tiere, ausser die in der Arche, vernichtet. Wie nochmals haben danach Eisbären selbständig zum Pol, Bisions in die Prärie oder Krokodile und Affen in den Dschungel gefunden? Und wie schafften es die beiden Gazellen bis Afrika, ohne unterwegs von den Löwen mit gleicher Destination gefressen zu werden?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen