Montag, 25. März 2013

Oje, Franziskus

Der neu ernannte Boss der grössten Sekte soll in seiner ersten Messe davor gewarnt haben, nicht dem 'Weltlichen', sondern dem 'Göttlichen' nachzustreben. "Wer nicht zu Gott betet, betet zum Teufel."

Ja ja, klar. Und wer nicht tut, was die ach so gute katholische Kirche will, der ist ebenfalls des Teufels. Und wer kritisch über die Machenschaften der Kirchenobersten denkt, der ist der grössten Versuchung des Teufels erlegen.

Ich bete seit längerer Zeit nicht mehr zu Gott. Dank dem tollen Franziskus weiss ich jetzt, dass ich dann wohl zum Teufel bete. Auch, und das find' ich ja richtig spannend, wenn ich gar nicht bete.

Interessant.

*gähn*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen