Freitag, 16. August 2013

Gesperrte antireligiöse Facebook-Seite ist wieder da

"Maria hätte abtreiben sollen!" Die Personen hinter der gleichnamigen englischsprachigen Facebook-Seite lassen keinen Zweifel an ihrer religiösen Überzeugung. Und wenn auch der Titel primär auf die christliche Religion abzielt, werden ebenso islamische, jüdische und alle anderen gott-orientierten Religionsanhänger auf ihre Kosten kommen.

Das war einigen vielen zu viel. Sie haben bei Facebook reklamiert und wünschten, dass die Seite gesperrt wird. Wurde sie dann auch tatsächlich letzte Woche.

Die Macher der Seite haben dann temporär eine Alternativ-Seite, ebenfalls bei Facebook eröffnet. Der vielsagende Titel: "Maria hätte trotzdem abtreiben sollen!"

Natürlich hat man gleichzeitig bei Facebook die Sperrung reklamiert und sich auf die Meinungsäusserung sowie darauf, dass es sich um eine Satire-Seite handle, berufen. Offenbar hat das gewirkt. Facebook hat die Zensurmassnahme, was die Sperrung klar gewesen wäre, aufgehoben und die Seite wieder öffentlich zugänglich gemacht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen