Donnerstag, 27. März 2014

Unnötige Wiederholungen

Es ist spät abends und ich meinte schon, ich wäre besoffen... Lese ich doch zwei aufeinander folgende Kapitel und was steht darin? Zwei Mal das Gleiche. Nicht wörtlich, aber sinngemäss.

Irgendwann muss ich mich mal darüber informieren, weshalb das so ist. Ist mir nämlich schon weiter vorne in der Bibel aufgefallen, dass sich Gott (der ja als Urheber der Bibel gilt) gerne wiederholt.

Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, dass verschiedene Versionen der gleichen Erzählung irgendwann aus irgendwelchen Gründen zusammen kamen. Und weil sich der Mönch, der gerade dran war mit abschreiben, nicht für die eine oder andere Version entscheiden konnte, hatte er einfach beide reingepackt.

Ich bezweifle mal, dass es Gott als derart wichtig erachtete, den späteren Generationen zu erklären, wie gross die wehrfähigen Gruppierungen innerhalb des Volkes Israel waren, dass er dies gleich zwei Mal nieder schreiben liess (4. Mose Kapitel 1 und Kapitel 2).

Nun, wie auch immer: Jedenfalls geht's jetzt wohl langsam los. Denn die Kampfkraft der Israeliten ist definiert, die Truppen erhoben. Die Schlachtzüge des auserwählten Volkes können beginnen. Yeah. Shalom. 

Kommentare:

  1. yeah, auf in den Kampf. Das Gemetzel ist nicht mehr weit. Der Kill-Counter von Yaweh beginnt zu laufen.

    AntwortenLöschen
  2. Der Kill-Counter? Der ist doch schon auf mindestens sechsstelligen Zahlen. Man bedenke nur mal die Überschwemmung zu Noahs Zeit, auch Sintflut genannt.

    AntwortenLöschen