Dienstag, 6. Mai 2014

Kirchenaustrittsschreiben

Als ich vor unzähligen Jahren aus der reformierten Kirche austrat (ich tat das damals, weil ich in eine Freikirche ging), reichte ein einfaches Schreiben. Manchmal hört man Schauergeschichten, dass man später trotzdem wieder Steuern zahlen sollte und erst beweisen müsse, dass der Austritt korrekt und gültig war. So was habe ich nicht erlebt.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, lässt sich sein Kirchenaustrittsschreiben durch den entsprechenden Generator auf atheismus.ch erstellen. Das gilt natürlich nur für Schweizer, die dem christlichen Glauben den Rücken kehren oder zumindest aus den Staatskirchen austreten wollen.

Der Betreiber von atheismus.ch möchte für das Schreiben gerne eine Spende von 20 Franken. Er verspricht, dass sich daran niemand eine goldene Nase verdient sondern das Geld in die Weiterführung von atheismus.ch fliesst.

>> Kirchenaustrittssbriefgenerator

PS: Wäre schön, wenn er (oder sie?) sich mit der Kohle mal ein ordentliches Design der Webseite leisten könnte. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen